1. Home>
  2. Region Garmisch>
  3. Winter Aktiv

Winterurlaub in Garmisch

Einer der vielen Vorzüge des Kreuzjochhauses ist ganz bestimmt die Lage. Besonders bei einem Winterurlaub in Garmisch-Partenkirchen kommt das zum Tragen. Das Kreuzjochhaus befindet sich nämlich mitten im Skigebiet, Sie können also mit Ihren Skiern bis vor die Haustüre fahren. Und am nächsten Morgen schnallen Sie die Ski vor der Haustüre wieder an und stürzen sich sofort ins Skivergnügen. Wer braucht schon ein Hotel an der Piste, wenn er eine Luxus-Berghütte im Skigebiet haben kann?

Das Skigebiet Garmisch Classic hat insgesamt 40 Kilometer Pisten, die von einfachen bis schweren Abfahrten alles bieten, was das Skifahrerherz begehrt. Am Hausberg sind besonders Kinder und Anfänger zuhause. Das Kinderland dort ist die Wiege der zukünftigen Skiprofis. Auf den Pisten der Alpspitze kommen vor allem Genussskifahrer auf Ihre Kosten, während am Kreuzeck die Könner Ihre Schwünge ziehen. Sie können sogar die legendäre Kandahar Abfahrt in Angriff nehmen, auf der alljährlich die Skiprofis des Weltcupzirkus ein Abfahrtsrennen bestreiten. Im Jahr 2011 fand hier sogar die alpine Ski-WM statt. Das zweite Skigebiet Garmischs auf der Zugspitze ist übrigens Deutschlands einziges Gletscherskigebiet und verfügt insgesamt über 21 Kilometer Skipisten.

Langlaufen in Garmisch Partenkirchen
Winterurlaub in Garmisch Partenkirchen

Abseits der Skipisten

Auch Langlauffreunde kommen im Werdenfelser Land zum Zug. Zahlreiche Loipen für Skater und klassische Langläufer winden sich durch verschneite Wälder und über Felder und Wiesen. Insgesamt gibt es 28 Kilometer bestens präparierte Loipen auf denen Sie fast lautlos durch die zauberhafte Umgebung gleiten können. Wer der Faszination Biathlon erlegen ist, der kann das bei uns endlich einmal selber probieren. Einmal pro Woche gibt es die Möglichkeit dazu. Im Langlaufzentrum Kaltenbrunn gibt es sogar eine beschneite Rundloipe, die abends auch beleuchtet ist.

Wer es lieber etwas gemütlicher angeht und die Region um Garmisch lieber zu Fuß erkundet, der findet ein Wegenetz von 110 Kilometern geräumter Winterwanderwege, die zu romantischen Spaziergängen einladen. Ein besonderes Highlight ist eine geführte Fackelwanderung durch die winterliche Partnachklamm am Abend. Auch Schneeschuhwanderer genießen die Ruhe und Stille, während Sie Ihre eigene Spur durch den verschneiten Wald ziehen. Wer dabei nicht gerne alleine unterwegs sein will, kann sich auch einer geführten Tour anschließen.

Winter in Garmisch
Skifahren in Garmisch

Winter in Garmisch

Skitourengeher finden im Winterurlaub in Garmisch-Partenkirchen eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ihr Hobby. Besondere Erwähnung verdient aber der Wank. Seit dort vor einigen Jahren der Skibetrieb eingestellt worden ist, gibt es eigene Aufstiegsspuren für die Tourengeher und neben gemütlichen Einkehrmöglichkeiten wunderbare Nordhänge, die lange Pulverschnee versprechen. Jeweils Dienstag und Donnerstag gibt es am Hausberg spezielle Skitourenabende, an denen Tourengeher auch auf der Piste willkommen sind.

Wer lieber eine gemütliche Rodeltour mit der Familie unternimmt, der hat verschiedene Rodelbahnen zur Auswahl. Als besondere Herausforderung gilt die Rodelstrecke von der St. Martins Hütte am Grasberg ins Tal. Die 1.6 Kilometer bergauf müssen allerdings zu Fuß bewältigt werden. Die Abfahrt ist aber Belohnung genug.

Für Eisläufer gibt es die Möglichkeit im Olympia Eissportzentrum eislaufen zu gehen. Einer Runde Eisstockschießen oder einer Party Curling steht somit nichts im Wege. Die zahlreichen Seen rund um Garmisch, wie zum Beispiel der Riessersee, locken bei passenden Verhältnissen auch zu einer Runde Eislaufen in der Natur. Für einen besonderen Ausflug mit der Familie bietet sich unter anderem eine abendliche Wildtierfütterung an oder eine Fackelwanderung durch die verschneite Partnachklamm. Und falls das Wetter einmal nicht ideal ist, können Sie mit Ihren Kindern auch das Alpspitz Wellenbad besuchen.